Tollwutgefahr durch Hunde in Nepal.

Ich habe letztes Jahr eine intensive internet Rechere zu diesem Thema gemacht. In den ganzen vorangegangene Jahren wurde anscheinend keine einziger Tourist von einem tollwuertigen Hund infiziert.

Die nepalesischen Hunde doesen eigentlich auch den ganzen Tag herum und dammeln Kraft um dann die ganze Nacht bellen zu koennen :-( . Im allgemeinen sind die nepalesischen hunde sher friedlich.
Prinzipiell gibt es auch tollwuetige Affen. Affen zum Beispiel am Swayambunath oder in Pashupatinath koennen sehr aufdringlich werden und man sollte frueh genug ein paar Steine zur Hand haben. Denn schon nur die Drohung hilft normalerweise.

In Indien,und damit wahrscheinlich auch im Terrai, werden jedes Jahr tausende Menschen von tollwuetigen streunenden Hunden infiziert.

in Tibet sind die Hunde reinkarniert Moenche, die einen schlechten Lebenswandel gefuehrt hatten. Und so benehmen sie sich leider auch oft sehr aggresiv. Im Gegensatz zu Nepal habe ich mich in Tibet oefters vor den Hunden gefuerchtet.

Fazit: in Nepal hat man ohne Tollwutimpfung eigentlich ein geringes Infektionsrisiko udn die Hunde sind friedlich.

Bei einenm laengerne Aufenthalt (>4 Wochen)in Tibet wuerde ich nicht ohne Schutz gehen. Dort sind Hunde oft aggresiv.

Wer laenger oder in abgelegenen Gegende von Indien verweilt sollte auch eine Schutzimpfung nehmen.

So oder so, nach einer Verletzung durch iregend ein Saeugetier sollte man spaetestens nach zweieinhalb Wochen eine Behandlung gegen Tollwut begonnen haben. Mit Schutzimpfung hat man etwas mehr Zeit.

Gruss Andrées

> Hallo ,vielen Dank fuer die Beitraege,
> aber eigentlich war das nicht meine Frage , ich weiss schon alles ueber Tollwut und was man dagegen tun muss .
> Meine Frage war , wie hoch (gross) ist die Gefahr tatsaechlich in Nepal agressive Tiere zu begegnen .
> Es wird doch immer vor herumstreunenden Hunden gewarnt .
> Vielen Dank !

> Lieber Hartmut, danke fuer deine gute mail, da ist aber bei den Hunden vielleicht von mir aus ein kleines Missverstaendnis entstanden, ich denke, dass die Tetanusimpfung die normale Impfung gegen Tollwut ist, daher hatte ich diese Impfung empfohlen,oder gibt es noch andere Impfungen gegen Tollwut, weil du schreibst, nur mit Tetanus bist du nicht einverstanden, oder meinst du, das ist zwar richtig, reicht aber nicht aus, ich glaube, das meinst du wohl, ich bin natuerlich total deiner meinung, Hunden und Affen aus dem Weg zu gehen, aber genau das ist ja das Problem: die laufen doch in allen Stzrassen rum, man kann nur ruhig gehen, schnelles Weglaufen waere das schlimmste, da laufen die Hunde erst recht, bei den Affen ist es aehnlich, die laufen kreuz und quer, die Affen in Nepal sind aber nicht so frech wie in Malaysia, da hat mir ein Affe fast das Flugticket aus dem Rucksack geholt, da wusste ich erst, alle Taschen immer zu verschliessen
> > Peter
> > > Hallo Petra,

> > > Peter hat schon einige wesentliche Punkte gut erlaeutert.

> > > Nur mit Tetanus gegen Hunde- und Affenbisse bin ich nicht einverstanden.
> > > In Nepal kommt Tollwut gehaeuft vor, also sind Tierbisse IMMER ein Grund fuer eine Tollwutimpfung!!!
> > > Aus diesem Grund sollte man Hunden und Affen moeglichst aus dem Weg gehen.

> > > Schau dir das Altenheim rechts vor Pashupati an und lass eine Spende da, wie Peter es empfohlen hat.
> > > Er hat diese Einrichtung sehr treffend beschrieben.

> > > Ansonsten wuensche ich eine gute Fahrt.

> > > Gruesse

> > > Hartmut

Abgeschickt von Andrees am 10. Juli 2007 um 09:35 Uhr.

Antwort zu: Re: Tetanus gegen Tollwut ? geschrieben von Petra am 09. Juli 2007 um 18:05 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht: