Re: Porter in Syabru Besi

Hallo Nick,

kannman genauso wie in Lukla/Pokhara vor Ort "anheueren". Ma sollte/darf das zwar offiziell nicht (Schwarzarbeit), sondern duerfte als Auslaender nur ueber entsprechende Trekking Agentur legal Traeger anmieten.

Aber viele Lodges in Syabru werden euch Traeger vermitteln.

Wenn Euch (den Traegern z.B.) was passiert, seit ihr in den Fall aber rechtlich/Versicherungstechnisch nicht auf der sicheren Seite.

Es ist daher besser sich an eine Trekkingagentur zu wenden. Wenn was passiert, dann hat man wenigstens sicherheit das alles OK ist, da die Traeger versichert sind, was bei den vor Ort anheueren durch Euch nicht gegeben ist.

Im uebrigen "spart" man da nicht so viel un legale Agenturen bezahlen und versichern korrekt und nach Tarifvertrag (ja das gibt's!!).

Viel Spass im Langtang!

Navyo

> Hallo zusammen,
> April 2018 moechten wir im Langtang trekken gehen. Hierzu habe ich eine Frage. Kann man sich in Syabru Besi ohne Weiteres einen Porter organisieren oder sollte man das bereits vorher ueber eine Agentur eledigen? In Lukla und Pokhara ist das ja ohne Weiteres von einem auf den anderen Tag moeglich. Hat hier jemand Erfahrungen bzgl. Langtang? Die Porter sollten dann natuerlich auch versichert sein...
> Danke, Nick.


Geschrieben von Navyo am 09. Januar 2018 um 03:32 Uhr.

Antwort zu: Porter in Syabru Besi geschrieben von Nick am 23. Dezember 2017 um 08:44 Uhr.


antworten    zurück zum Board




Antwort:

Name:  
E-Mail:

Überschrift:

Nachricht (min. 75 Zeichen):